Huwi Cup 2014 Littau        23.03.2014

 

So nun war es endlich soweit. Nach langem Warten ging es bereits am Samstag auf große Fahrt in die Schweiz zu unserem ersten internationalen Turnier beim FC Littau. Dort angekommen wollten wir uns am Vortag gleich den Platz unter die Lupe nehmen und ein Abschlusstraining absolvieren. Zunächst wurden wir aber überrascht von dem überaus freundlichen Empfang sowie respektvollen Umgang der Organisatoren uns gegenüber. Da merkte man dass die Partnerschaft mit dem FC Littau schon mehr als 30 Jahre andauerte. So durften wir trotz Spielbetrieb eine Abschlusseinheit absolvieren und wurden abends zum Grillen eingeladen J

Am Sonntag ging es dann pünktlich um 12.00 Uhr los. Das Wetter war leider am heutigen Tage gar nicht unser Freund. (Nasskalt, trüb und windig) Jedoch war der Kunstrasen eine Pracht und ein sehr großes Teilnehmerfeld mit 21 Mannschaften warteten ungeduldig auf ihren Einsatz.

 

Das erste Spiel bestritten wir gegen den Gastgeber vom FC Littau. Anfangs hatten unsere Jungs ebenfalls einen respektvollen Umgang mit dem Gegner. Doch mit zunehmender Spielzeit wachten die Jungs langsam auf und ergriffen immer mehr die Initiative. Der Druck nahm zu doch das Tor wollte nicht fallen. Da musste erst ein Eigentor des Gegners helfen. Als Nico einen Steilpass auf Firat schlug netzte er direkt zum 2:0 ein. Manuel konnte gar noch auf 3:0 erhöhen. Somit stand der Auftaktsieg gegen den Gastgeber fest.

 

Heute hatten wir namentlich nur unbekannte Gegner und konnten diese vorab schlecht einschätzen. Der SC Kriens (Ausbildungszentrum für den FC Luzern) überraschte uns mit tollen Kombinationen und vollstreckte gekonnt. So stand es schnell 0:2. Doch die Jungs kämpften sich ins Spiel. So konnte Nico nach toller Vorarbeit von Vincent auf 1:2 verkürzen. Dem Ausgleich nahe mit zahlreichen Chancen folgten aber zwei  Konter. Manuel konnte nochmals verkürzen auf 2:4. Doch es reichte nicht mehr...

 

Es war noch nichts verloren denn 3 weitere Vorrundenspiele standen noch an. Der FC Einsiedeln war der nächste Gegner und hier sah es wieder nach dem gewohnten Bild aus. Souverän und dominierend im Spielaufbau wurden viele Chancen erspielt. Firat zeigte sich heute in Bestform und schoss uns gleich mit 2:0 in Front. Julian und Erik hatten hinten alles im Griff, bis zum Gegentreffer dann wurde es wieder spannend. Doch als Justin den Ball im Mittelfeld ergatterte und zu Manuel durchsteckte war der alte Vorsprung wiederhergestellt. Danach wieder ein Gegentreffer. Aber Firat vollstreckte dann zum 4:2 Endstand.

 

Trotz guter Defensivarbeit mussten wir sehr viele Gegentore verzeichnen. Dies lag aber auch am hohen Niveau der teilnehmenden Mannschaften. Nun stand der FC Aegeri gegenüber. Beide Mannschaften gleich mit offenem Visier. Dennis auf Firat und der hämmerte das Ding unhaltbar ins Netz. Im Gegenzug der Ausgleich. Ein toller Fight der Jungs. Nico und Manuel  belohnten die Mannschaft und erhöhten auf 3:1. Trotz einiger Paraden von Jona mussten wir noch 2 weitere Gegentreffer hinnehmen. Vor dem Hintergrund dass wir siegen mussten warfen die Jungs nochmals alles rein und Zunächst Denis und dann Nico auf Firat der zweimal ins Schwarze traf. 5:3 Sieg.

 

Ein Sieg im letzten Spiel gegen den FC Hochdorf und wir sind im Viertelfinale. Entsprechend motiviert waren die Jungs. Zufrieden mit dem Turnierverlauf aber nicht mit seiner Torausbeute holte Dennis gleich zweimal den Hammer raus und schoss uns in Rekordzeit mit 2:0 in Front. Nun folgte das Werschemer Tiki Taki. Der Gegner überrascht oder geschockt über die Torflut. Zweimal Nico danach ebenfalls Vincent mit seinem ersten Turniertor und das halbe Dutzend war voll. Torhungrig und mit sehr viel Spaß am Spiel ging es weiter. Manuel, Vincent und Nico machten die nächsten Tore. Auch Justin und Erik mit einer riesen Chance hätten sich durchaus in die Torschützenliste eintragen können. Abschließend konnte Nico und wie zu Beginn zweimal Dennis das zweite Dutzend voll machen. Am Ende hieß es sage und schreibe 12:0 (höchster Sieg im Turnier)

 

Nach der Vorrunde hatten wir 12 Punkte und 26:9 Tore. Das bedeutete den zweiten Platz und die Qualifikation für das Viertelfinale.

Der Gruppenerste FC Brunnen war der Gegner im Viertelfinale. Sehr spielstark und Ballsicher kombinierten die Gegner. Und so kam es dass wir zunächst verdient mit 0:1 in Rückstand gerieten. Wenn es spielerisch nicht anläuft dann muss man eben über den Kampf ins Spiel finden. Dennis vollführte das perfekt. Geschickt von Manuel setzte er sich energisch durch und schob zum Aus-gleich ein. Eine Unachtsamkeit im Mittelfeld nutze der Gegner blitzschnell um wieder in Führung zu gehen. Nach großem Kampf belohnten sich die Jungs kurz vor Schluss mit  dem erlösenden Ausgleichstreffer. Penaltyschießen! Manuel verwandelte den ersten sehr sicher und auch Nico ließ dem Keeper keine Chance mit seinem platzierten Schuss. Als der Gegner über das Tor schoss konnte uns Firat ins Halbfinale schießen. Er bestätigte abermals seine Bestform und traf zum 5:4.

 

Ohne Pause ging es direkt weiter im Halbfinale gegen den FC Gelterkinden. Hier war ebenfalls Hochspannung angesagt. Noch etwas benommen vom vorigen Fight spielte zunächst nur der Gegner. Und leider traf er auch gleich 2mal ins Netz. Jona beschloss mit Wut im Bauch und Tränen in den Augen nun keinen Gentreffer mehr zuzulassen. Angsteckt von dieser Entschlossenheit und den Anfeuerungsrufen der mitgereisten Fans wurde zur Aufholjagd geblasen. Manuel nahm sich ein Herz und donnerte mit einem Gewaltschuss den Ball zum Anschlusstreffer ins Netz. Trotz nasskaltem Wetter knisterte die Luft. Vincent setzte sich außen super durch und legte in die Mitte wo Firat nur noch einschieben mussten. Ausgleich. Die Fans und Trainerstab außer sich als Dennis und Nico sich durchsetzten und Nico den Ball elegant am Torwart vorbei ins Netz legte. Manuel machte den Deckel drauf mit dem 4:2 und der Finaleinzug war perfekt. Als Belohnung für die Unterstützung der Fans gab es eine La Ola Welle von der Mannschaft als Dankschön zurück.

Finale !!!

 

Im überschwänglichen Jubel über den Finaleinzug ging dann unter das Nico leider verletzt ausfiel L. Trotzdem wollten die Jungs natürlich den Turniersieg holen. Der FC Schaffhausen setzte sich im Halbfinale überraschend gegen den SC Kriens durch. Wir waren also gewarnt. Im Finalspiel war davon aber nichts zu merken. Von Beginn machten die Jungs Druck und spielten ihr Spiel. Zahlreiche Chancen durch Dennis, Firat und Manuel wollten den Weg aber nicht ins Tor finden. Jona musste sich auch mehrmals auszeichnen mit tollen Reflexen. Nach 13 Minuten stand es dann 0:0 und erneut musste das Penalty Schießen entscheiden. Manuel und Firat jeweils zweimal verwandelten sicher. Der Gegner verwandelte ebenfalls die ersten 4 Penaltys. Doch dann kam Jona und parierte den. 5 Penalty mit einer Klasse Parade. Dennis konnte uns nun zum Turniersieg schießen. Doch leider zeigte er Nerven (was durchaus vorkommen kann) und der Ball ging wuchtig aber haarscharf über das Tor. Als der Gegner traf musste Vincent treffen. Der platzierte Schuss streifte den Pfosten. So mussten wir uns unglücklich mit 4:5 im Penalty Schießen geschlagen geben.

 

 

Fazit:

Unser erstes internationales Turnier war sportlich ein voller Erfolg. In einem hochkarätigen Teilnehmerfeldfeld von 21 Mannschaften wurden wir erst  im Finale durch ein Penaltyschießen gestoppt. Der Eintrag in die Hall of Fame beim HUWI CUP  ist gesichert. Beste Platzierung des TSV Wiernsheim beim alljährlichen HUWI CUP.

Ein großes Lob an die Veranstalter für den freundlichen, zuvorkommenden und respektvollen  Umgang mit unseren angereisten Spielern, Betreuern und Eltern.

Wir freuen uns den FC Littau bei unserem Pfingstturnier im Juni begrüßen zu dürfen.

 

Vorrunde:

TSV Wiernsheim    : FC Littau a                    =  3:0

TSV Wiernsheim    : SC Kriens                       =  2:4

TSV Wiernsheim    : FC Einsiedeln b             =  4:2

TSV Wiernsheim    : FC Aegeri                      =  5:3

TSV Wiernsheim    : FC Hochdorf                  =  12:0

 

Viertelfinale:

TSV Wiernsheim    : FC Brunnen                   =  5:4 n.E.  (2:2)

 

Halbfinale:

TSV Wiernsheim    : FC Gelterkinden                        =  4:2

 

Finale:

TSV Wiernsheim    : FC Schaffhausen                       = 4:5 n.E.  (0:0)

 

 

 

Die Betreuer und Eltern sind stolz auf Euch!!! Weiter so...

Es spielten:

 

Erik Reichelt, Julian Slama, Jona Benken, Nico Konzmann, Firat Akalp, Justin Bubser, Dennis Ruff, Manuel Mörk