Hallenturnier Mönsheim, 25.01.2014
 
TSV- SV Friolzheim
Leute, wo ist die Konzentration ? Gerade erst angepfiffen und schon wird der Ball im Mittelkreis vertendelt und es steht 1:0 gegen uns. Männer - zusammenreißen, niemals aufgeben, kämpfen und siegen. Und ja, geht doch, das Spiel bekommen wir besser in Griff und nach 4 Minuten der Ausgleich durch Uli nach sauberen Zuspiel von Rolf. Aber irgendwie schleicht sich nach dem Ausgleich wieder die allgemeine Verunsicherung in unser Spiel. Das Spiel ver"Flacht", obwohl wir in Mönsheim sind, und endet nach 10 Minuten 1:1. Männer, da ist in jedem Fall noch Potential nach oben.
 
TSV-TSV Gärtenroth
Nach nur einem Spiel Pause müssen wir wieder ran. Die Trikots sind noch nicht trocken, und das ist gut so, denn Helmut ist bereits von Beginn an hellwach und kann den ersten Schuss sofort nach Anpfiff parieren (die grüne Hallen-Fluffi-Kugel kann kein Torhüter der Welt festhalten). Und ab jetzt heißt es wieder Ball und Gegner kontrollieren und das Tor machen. Aber noch fehlt uns das Feuer. Wahrscheinlich wollen wir aufspielen wie Bayern und Barcelona zugleich, aber unsere Aktionen sind zu überhastet und ungenau. Bis, ja bis Rolf die Jungs mit einem strammen Schuss aufweckt. Vielleicht geht noch was - es sind noch 3 Minuten zu spielen. Nächster Schussversuch durch Peter, aber da war mehr Power als Gefühl im Fuß und der Ball fliegt übers Tor. Und sicher wäre er wohl bis zur Mönsheimer Mühle geflogen-wenn wir nicht in einer Halle wären. Das Gute ist, wir sind dran und ein nächster Schuss von Jürgen wird geblockt. Die Zeit rennt uns davon und jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa 18 Sekunden vor der Sirene schließt Georg eine Tiki-Taka Kombination zum 1:0 für uns ab. Die Ultras auf der Tribüne sind begeistert. Georg stand mal wieder goldrichtig. Im Sommer in Illingen holt er in Abwesenheit unseres Stamm-Goalies die Kohlen aus dem Feuer als Torwart. Und heute ein Abstauber in alter Gerd Müller-Art. Sauber. Die Ultras zünden die ersten Bengalos und sind topmotiviert für das nächste Gruppenspiel. 
 
TSV - TSV Flacht
Nur noch ein Sieg und wir können die Gruppe als Gruppenerster abschließen. So sind wir von Beginn an hellwach - ja, trotz unseres mittleren Alters sind wir noch sehr lernfähig und übernehmen das Spiel dieses Mal sofort von Beginn an. Nach wenigen Sekunden kommt auch schon ein erster Warnschuss auf das Flachter Tor - leider von den gegnerischen Abwehrrecken abgeblockt. Flacht hält dagegen und es entwickelt sich ein spannendes Spiel. Nächste Chance für unsere Jungs, aber der Winkel war am Ende zu spitz für Peter. Aber da folgt schon die nächste Möglichkeit für Jürgen - der Flachter Goalkeeper spielt sein Spiel des Jahres und kann diesen präzisen Hammer glänzend parieren. Und gleich darauf nochmal - Schuss Hansi - abgeblockt - Schuss Uli - pariert - Schuss Achim - vorbei. Wir sind hochüberlegen, aber Leute ... das Ding muss rein.... noch 3 Minuten ... unsere Schüsse aufs Flachter Tor kommen im Sekundentakt . Noch 1 Minute - wir rennen unentwegt seit der ersten Sekunde auf das Flachter Tor und kriegen die Pille nicht ins Netz. Die Sekunden zerrinnen und alle Fans schreien von der Tribüne nach Georg ... und dann ist das Spiel vorbei... Es bleibt beim unglücklichen 0:0 und dem zweiten Platz in der Gruppe. Im Halbfinale geht's nun gegen den Gruppenersten der anderen Gruppe. Der Truppe aus Wimsheim, gespickt mit ehemaligen Verbands- und Oberliga-Spielern.

Das Halbfinale.
TSV - TSV Wimsheim
Ein schweres Spiel steht bevor und es treffen die letztjährigen Finalgegner (!) aufeinander. Der Respekt vor den Wimsheimer merkt man jedem Spieler an. Und leider haben wir auch schon die ersten Verletzten zu beklagen, die dem Team nicht mehr zur Verfügung stehen können. Aber bis zur Mitte der Spielzeit haben wir das Spiel unter Kontrolle. Bis, ja bis sich wieder der Schlendrian, (oder wie der heißt) in unser Spiel einschleicht. Eine kleine Schwäche, ein leichtfertiger Ballverlust im Mittelfeld und ein fluffiger Schuss aus dem Halbfeld, den, ja, den unser bisher hervorragend haltender Keeper durch die Hände flutschen lässt. Sehr, sehr unglücklich. Der Faden im Wiernsheimer Spiel ist gerissen und wir schaffen es nicht, wieder Ordnung ins Spiel zu bringen. Folgerichtig nach 6 Minuten der Doppelschlag zum 0:2 und unmittelbar danach zum 0:3. Noch 2 Minuten zu spielen, ob wir da noch rankommen ? Hoffnung keimt auf, nachdem Jürgen tatsächlich den Anschlusstreffer gelandet hat. 1:3 und knapp 2 Minuten noch zu spielen. Wir werfen alles nach vorne, spielerisch und kämpferisch geben wir alles. Wir packen die Grätschen aus (ja, Slavko kann das tatsächlich auch !) Aber 20 Sekunden vor Schluss ein Konter und es steht 1:4 - das Endergebnis. Das war zu deutlich und es wäre mehr drin gewesen. Aber nicht verzagen. Für das Spiel um Platz 3 wieder Kraft tanken und den Platz auf dem Treppchen sichern.

Spiel um Platz 3:
TSV - TSV Flacht
Wieder heißt der Gegner TSV Flacht und da haben wir ja noch eine Rechnung offen. Das Gruppenspiel hatten wir sowas von in der Hand aber nur vergessen, Tore zu schießen. Leute - dazu habt ihr JETZT Gelegenheit dazu. Und jaaaaaaaaa - das Spiel hat gerade begonnen und Uli macht das Ding. 1:0. Uli - mit zwei Toren unser Turnier-Goalgetter. Bis jetzt. 
Und zack - da ist auch schon das 2:0, Rolf mit etwas Glück, aber sehr routiniert und mit viel Erfahrung netzt ein. Chance über Chance mit lautstarker Unterstützung der Ultras von der Tribüne - ja die Ultras aus dem Fanblock - das war schon Champions League reif ! Und nach dem Schlusspfiff gibt es kein Halten mehr. Tosender Applaus, La Ola Welle - da muss die Mannschaft auf die Tribüne und sich bei allen Fans mit Abklatschen bedanken.

Fazit:
Gratulation. Ein tolles Turnier und ein tolle Mannschaftsleistung. Der dritte Platz und das sichere Gefühl, dass mehr drin war. Und im neuen Jahr wird wieder angegriffen in der Hoffnung, dass die Langzeitverletzten aus dem Ultras-Fanblock dann dazu stoßen.

Unser Team: Peter, Uli, Hansi, Jürgen, Helmut, Slavko, Rolf, Georg, Achim