KERTU-Cup 2017

 

Bereits einen Tag nach dem WFV-Pokal stand das nächste Highlight auf dem Programm: Unser

Heimturnier in der Lindenhalle. Wir wollten an die tolle Leistung vom Vortrag anknüpfen und

dementsprechend motiviert starteten wir in das Turnier gegen Öschelbronn. Nach einer kurzen

Abtastphase erspielten wir uns ein Übergewicht und konnten nach einer tollen Kombination den 1:0

Siegtreffer erzielen. Im zweiten Spiel gegen Obertürkheim waren wir von Anfang an stark unter

Druck. Mit viel Einsatz konnten wir lange Zeit das 0:0 halten, doch 3 Sekunden vor Schluss

mussten wir doch noch einen Gegentreffer hinnehmen. Im 3. Spiel gegen Friolzheim 2 waren noch

die Nachwirkungen des Last-Minute-KOs zu sehen: Wir spielten sehr unkonzentriert und haben das

Spiel verdient mit 0:2 verloren. Nach 2 schnellen Gegentoren im 4. Spiel gegen Weissach ließen

wir unnötigerweise die Köpfe hängen, so dass wir 4 weitere Gegentore hinnehmen mussten. Danach

kämpften wir uns vor allem durch Marc wieder zurück in die Partie und konnten noch 2 Treffer

erzielen. Im letzten Spiel gegen Lomersheim lieferten wir uns einen offenen Schlagabtausch. Nach

unserer 1:0 Führung hatten wir bei 2 Pfostentreffern viel Pech und verloren anschließend die

Begegnung knapp mit 2:3. Im Gegensatz zum WFV-Turnier hatten wir beim Heimturnier keinen

guten Tag. Vor allem an unserer Einstellung nach einem Rückstand müssen wir noch arbeiten. Da

lassen wir manchmal einfach zu früh den Kopf hängen.

Vielen Dank an die vielen Helfer, die Sponsoren und an die Organisatoren, die wie jedes Jahr ein

tolles Turnier auf die Beine stellen!

Es spielten:

Nick, Enes, Matthis, Moritz Schimpf, Moritz Kuhnle, Collin, Marc, Attila und

Georgios