E-Jugend Höfingen - TSV 1892 Wiernsheim 2:3

 

Nach der ebenso unnötigen wie deutlichen 1:4 Niederlage am 3. Spieltag gegen Gebersheim,

konnten wir gegen einen starken Gegner aus Höfingen einen am Ende verdienten 3:2 Erfolg feiern.

Trotz einiger verletzungs- und krankheitsbedingter Ausfälle wollten wir in Höfingen eine gute

Leistung zeigen und mindestens einen Punkt mit nach Hause nehmen. Bei Dauerregen haben wir

uns im Gegensatz zum Gegner vor dem Spiel konzentriert warmgemacht und starteten deshalb

hellwach in die Partie. Keine 5 Minuten waren gespielt, als Dennis nach einem Ballgewinn im

Mittelfeld zum 1:0 traf. In der Folge hatten wir noch 2-3 weitere Einschussmöglichkeiten, die wir

aber leider nicht nutzen konnten. Danach kam der starke Gegner immer besser ins Spiel und hatte

auch einige gute Tormöglichkeiten, da unsere gesamte Mannschaft bei Ballbesitz des Gegners

immer einen Schritt vom Gegenspieler entfernt war. Auch das Kopfballspiel ist noch

verbesserungswürdig. So kam Höfingen schließlich zum Ausgleichstreffer nach einer Flanke. Doch

unsere Mannschaft ließ die Köpfe nach dem Gegentreffer nicht hängen und suchte sofort den Weg

nach vorne.

 

So konnte Marc mit einem sehenswerten Heber den gegnerischen Torhüter überraschen

und das 2:1 für uns erzielen. Ein klasse Tor! Noch vor der Pause konnte sich wiederum Dennis nach

einem toll vorgetragenen Angriff in die Torschützenliste eintragen. Mit 3:1 ging es in die Pause. In

der 2. Hälfte wollten wir unseren Vorsprung verteidigen und vor allem bei gegnerischem Ballbesitz

näher bei den Gegenspielern stehen. Dies wurde dann auch toll umgesetzt - der Gegner verzweifelte

mit zunehmender Spieldauer an unseren Abwehrspielern Julian, Erik und Simon. Und falls doch

mal ein Ball in Richtung Tor flog, stand unser Torhüter Ryan immer an der richtigen Stelle. 10

Minuten vor Schluss kam Höfingen nach einem Freistoß von der Mittellinie, der irgendwie an allen

Spielern vorbei ins Tor trudelte, zum glücklichen Anschlusstreffer. Der Gegner drückte jetzt auf

den Ausgleich, da wir unsere wenigen, aber hochkarätigen Konter nicht verwerten konnten. Mehr

als ein paar Fernschüsse, die das Ziel aber weit verfehlten, sollte unserem Gegner nicht mehr

gelingen. Aufgrund der tollen mannschaftlich geschlossenen Leistung haben wir uns den Sieg

verdient. Jeder hat alles für die Mannschaft gegeben und bis zum Schluss gekämpft.

 

Es spielten:

Ryan, Attila, Enes, Erik, Simon, Julian, Dennis, Moritz und Marc.