SV Illingen 1 – TSV1892 Wiernsheim 2 =     1:4


Nur zwei Tage nach dem ersten Auswärtssieg sollte heute umgehend der zweite Sieg in Folge her. Wenngleich es heute auch viel schwerer werden sollte gegen die erste Mannschaft des SV Illingen. Unbeeindruckt von den favorisierten Illingern gingen die Jungs sofort sehr konzentriert zu Werke und setzten die neue ausgefeilte Taktik perfekt um. Der Gegner kam kaum vor das Tor von Jona. Im Gegenteil. Das blitzartige Umschalten von Defensive auf Offensive bescherte uns zahlreiche Chancen. Nico mit einem Schuss aus der Drehung, Timon frei vor dem Keeper und Firat mit einem Fernschuss hätten durchaus die Führung markieren können. Stattdessen der Schock vor der Pause. Mit der ersten Chance kam der Ball scharf hereingeflankt und trudelte dann abgefälscht ins Tor zum 0:1. Die Halbzeitansprache war klar und eindeutig. Positionen halten.


Chancen des Gegners vereiteln und vorne effizient die Tore erzielen. Und so kam es dann auch… Zunächst konnte Firat nach einem  Gewühl im Strafraum kompromisslos zum Ausgleich einnetzen. Wütende Angriffe des Gegners folgten. Doch Julian und Tim warfen sich unermüdlich dazwischen. Auch der Pfosten und die Latte retteten. Dann wieder einer dies blitzartigen Konter eingeleitet durch Jona. Nico nimmt den Ball perfekt mit und leitet zu Timon weiter. Ohne Gnade netze auch er direkt zum Führungstreffer ein. Nun war Feuer im Spiel. Unser Mittelfeldmotor Raphael spielte hervorragend auf der rechten Seite. Jona hielt einfach jeden unhaltbaren Ball. Der Gegner verzweifelte. Vor allem als Nico mit einem Solo vorne durchging und mit der dritten Chance in der 2. Halbzeit das dritte Tor schoss. Dann wieder Aufregung im Strafraum. Freistehend musste der gegnerische Stürmer nur noch ins leere Tor einschieben. Doch Erik konnte auf magische Wiese den Ball noch irgendwie ablenken sodass dieser Millimeter neben dem Pfosten landete. Dann wieder der TSV1892! Firat tritt zum letzten Sprint auf der linken Seite an und zieht in die Mitte. Ein perfekter Pass den Nico direkt aus dem Lauf nahm und unhaltbar zum 4:1  in die Maschen drosch. Nächste Szene. Julian fällt den gegnerischen Stürmer und es gab 9m. Der Gewaltschuss knallte an die Latte, die Sekunden lang noch wackelte. Jona unbeeindruckt.


Danach war Schluss und es war wirklich geschafft. Der TSV1892 kam, sah und siegte…

Ein wirklich grandiose Leistung von den Jungs am sonnigen Samstag das mit dem 3. Tabellenplatz belohnt wurde. Zum Sieg gab es dann noch eine Runde Eis für die Jungs!!!


Es spielten: Firat Akalp, Jona Benken, Julian Slama, Justin Bubser, Timon Welthow, Nico Konzmann, Raphael Straub, Erik Reichelt, Tim Hoffer.