HUWI CUP 2015 E-Junioren


Am Wochenende ging es wieder mal auf große Fahrt in die Schweiz zu unserem internationalen Turnier beim FC Littau. Wiedermal beeindruckend waren der überaus freundliche Empfang sowie der respektvolle Umgang der Organisatoren uns gegenüber. Da merkte man, dass die Partnerschaft mit dem FC Littau schon mehr als 30 Jahre andauert.


Am Sonntag hieß es dann für die E-Junioren des TSV1892 in den Turniermodus umzuschalten.

Das erste Spiel bestritten wir gegen den FC Hochdorf. Anfangs hatten unsere Jungs ebenfalls einen respektvollen Umgang mit dem Gegner. Es war zwar ein Spiel auf ein Tor doch genau das fehlte in diesem Spiel. Trotz Überlegenheit mussten wir uns zum Start mit einem 0:0 begnügen.

Aber nun kam das emotionale Highlight gegen den Gastgeber, unsere Freunde vom FC Littau. Gleich zu Beginn nahmen die Jungs das Heft in die Hand und bestimmten das Spiel. Doch Littau hielt eisern (im wahrsten Sinne des Wortes) dagegen. Nachdem zahlreiche Chancen wieder ungenutzt blieben, konnte uns Tim C. mit einer tollen Einzelleistung in Führung schießen. Danach folgte nochmals ein spielerischer Leckerbissen. Hoher Ball von Stefano in den Strafraum, Nico legt per Kopf quer ab auf Dennis, der volley zum 2:0 vollstreckte.

Jetzt waren wir im Turnier angekommen. Der FC Buttisholz war der nächste Gegner und hier gab es gleich eine Schrecksekunde als ein Freistoß abgefälscht ins lange Eck trudelte. Nach dem Motto „niemals aufgeben, kämpfen und siegen“ zeigten die Jungs große Leidenschaft und wurden entsprechend belohnt als Tim C. eine Vorlage von Florian zum Ausgleich nutzte. Danach wurde es dramatisch. Letzt Sekunden im Spiel, Ball im Strafraum. Nico legt quer zu Daniel, der über den Ball semmelte. Niklas rauschte gedankenschnell heran und hämmerte das Ding mit der Schlusssirene in die Maschen zum viel umjubelten 2:1 Sieg.


Der FC Solothurn stand als nächstes gegenüber. Beide Mannschaften gleich mit offenem Visier. Während aber bei uns Tim H. jede Chance des Gegners vereitelte trafen unsere Jungs nach Belieben. Super Pass von Vincent auf Nico der alleine durch ist und souverän zur Führung verwandelte. Den Doppelschlag machte Nico dann gleich persönlich als er nach einem Doppelpass mit Dennis eiskalt und nervenstark zur 2:0 Führung einschob. Dennis mit einer starken Leistung belohnte sich und die Mannschaft ebenfalls. Pascal mit der maßgenauen Flanke zu Dennis der locker einschieben konnte. Doch damit nicht genug. Niklas avancierte zum Torjäger und markierte noch das 4:0.

Ein Sieg im letzten Spiel gegen den FC Rothenburg und wir sind als Gruppenerster im Halbfinale. Entsprechend motiviert waren die Jungs. Zufrieden mit dem Turnierverlauf aber nicht mit seiner Torausbeute holte Nico gleich zweimal den Hammer raus und schoss uns in Rekordzeit mit 2:0 in Front. Nun folgte das Werschemer Tiki Taki. Der Gegner überrascht oder geschockt über die Torflut. Torhungrig und mit sehr viel Spaß am Spiel ging es weiter. Stefano erhöhte auf 3:0 und abschließend war es wiedermal der Höhenflug von Niklas der den Schlusspunkt zum 4:0 setzte. Ganz starke Leistung Niklas.


Nach der Vorrunde hatten wir 13 Punkte und 12:1 Tore. Ein deutliches Signal in Richtung Finale!

Der Gruppezweite FC Hägglingen war der Gegner im Halbfinale. Sehr spielstark und Ballsicher kombinierten wir den Gegner. Und so kam es, dass wir verdient mit 1:0 in Führung gingen. Unser Goalgetter Nico legte wieder den Grundstein. Toller Pass von Daniel.  Nun kam die Zeit von Florian. Er setzte sich energisch durch und schob zur 2:0 Führung ein. Und weil es so schön war hämmerte er den nächsten Versuch auch gleich mit voller Wucht rein. Stefano steckte nochmals perfekt auf Nico durch, der mit einem Solo das 4:0 markierte. Ein Missverständnis in der Abwehr bescherte dem Gegner noch den Ehrentreffer zum 4.1. Finale !!!

Angsteckt von der Entschlossenheit und den Anfeuerungsrufen der mitgereisten Fans wurde zur Titeljagd geblasen. Im Finale wartete der SC Kriens (Ausbildungsverein vom FC Luzern). Von Beginn machten die Jungs Druck und spielten ihr Spiel. Zahlreiche Chancen durch Dennis, Nico und Stefano wollten den Weg aber nicht ins Tor finden. Tim H. musste/konnte sich auch mehrmals auszeichnen mit tollen Reflexen.

 

 

 

Als Dennis alleine durch war in Richtung Tor wurde er ziemlich fies und unsportlich von hinten um gegrätscht. Das wäre die sichere Führung gewesen. Das Spiel wurde hitziger und leider ließen sich die Jungs anstecken. Viel Hektik im Spiel. Als ein Konter des Gegners zum Gegentreffer führte saß der Schock tief. Es wurde aber weiter gekämpft um jeden Ball. Doch es reichte leider nicht mehr. Am Ende hieß es 0:2.


Fazit:

Das erste internationale Turnier der E-Junioren war sportlich ein voller Erfolg. In einem hochkarätigen Teilnehmerfeldfeld von 12 Mannschaften wurden wir erst  im Finale ziemlich unglücklich gestoppt. Der Eintrag in die Hall of Fame beim HUWI CUP  ist gesichert. Beste Platzierung der E-Junioren des TSV1892 Wiernsheim beim alljährlichen HUWI CUP.

Ein großes Lob an die Veranstalter für den freundlichen, zuvorkommenden und respektvollen  Umgang mit unseren angereisten Spielern, Betreuern und Eltern.


Wir freuen uns den FC Littau bei unserem Pfingstturnier im Mai 2015 begrüßen zu dürfen.


Vorrunde:

TSV Wiernsheim    : FC Hochdorf                    =  0:0

TSV Wiernsheim    : FC Littau                =  2:0

TSV Wiernsheim    : FC Buttisholz                    =  2:1

TSV Wiernsheim    : FC Solothurn                     =  4:0

TSV Wiernsheim    : FC Rothenburg                  =  4:0

Halbfinale:

TSV Wiernsheim    : FC Hägglingen                  =  4:1

Finale:

TSV Wiernsheim    : SC Kriens              =  0:2

Es spielten: Tim Hoffer, Dennis Ruff, Nico Konzmann, Stefano Marino, Daniel Migulla, Tim Carl, Niklas Kuhnle, Florian Kuhnle, Pascal Hills, Vincent Walter.