TSV1892 Wiernsheim 2 – SV Illingen 2 =  11:4

 

Am zweiten Spieltag kam es bereits zum Duell gegen den Spitzenreiter aus Illingen. Zunächst mussten aber zahlreiche Ausfälle verkraftet werden. Sage und schreibe 5 Stammkräfte mussten ersetzt werden. Mit Tim im Tor, der etwas nervös war bei seinem ersten Einsatz, starteten wir in das zweite Saisonspiel. Nach einer anfänglichen Findungsphase waren die Jungs im Spiel und bestimmten das Geschehen. Firat schickt Dennis, der mit einem Raketenstart auf davon brauste und wuchtig zum Führungstreffer einschoss. Doch auch der Gegner hatte etwas zu Bieten. Praktisch im Gegenzug konnte der Gegner ausgleichen. Es ging und her in dieser Phase. Timon legte nach. Super Solo auf der Außenbahn, zurück zu Nico, der überlegt ins lange Eck vollendete. Danach gab es eine ominöse Schiri Entscheidung.

 

Bei einem Allerweltszweikampf im Strafraum ertönte ein Pfiff. Spieler, Betreuer und Zuschauer rieben sich die Augen als es 9m Meter geben sollte. Dieser wurde dann sicher verwandelt und es stand 2:2. Minuten später war es eine ähnliche Aktion auf der anderen Seite im Strafraum welche vermutlich eine Konsessionsentscheidung inne hatte welche dann bei uns zum 9m führte. Jedenfalls nahm Nico die Chance war und verwandelte souverän zum 3:2. Danach musste Tim einige Male in höchster Not retten um uns vor dem erneuten Ausgleich zu bewahren. Dennis, Nico und Timon machten vorne aber nochmals richtig Betrieb. Mit der letzten Aktion vor der konnte Nico noch auf 4:2 erhöhen. Auf geht’s in eine zweite spannende Halbzeit. Bei einem Tempovorstoß konnte der heute starke Firat mit einem sehenswerten Abschluss schnell auf 5:2 erhöhen. Ein Deja Vue aus der ersten Halbzeit folgte als beim Gegenangriff wieder der Gegner den Anschluß erzielen konnte. Nun folgte wieder einer dieser Momente wo jeder sich selbstkritisch fragen muss ob sich doch vielleicht sämtliche Spieler, Trainer und Zuschauer oder eben der Schiri sich irrte. Was war passiert? Bei einer Aktion im Strafraum kam ein Gegenspieler zu Fall bei dem es folgerichtig auch ein 9M gab. Zusätzlich aber wurde Nico mit einer 2-Minuten Strafe vom Platz gestellt. Evtl: dachte jemand die Partie konnte zu einseitig werden. Jedenfalls wurde der Elfer an den Pfosten gesetzt und im Gegenzug konnten wir das 6:3 in Unterzahl markieren. Kurz bevor wir wieder vollzählig waren sorgte ein Eigentor sogar noch für einen komfortablen 4 Tore Vorsprung.

 

Im weiteren Spielverlauf musste Tim noch einmal hinter sich greifen. Danach hatten aber Raphael, Justin und auch Finn Luca alles im Griff. Jetzt spielte nur noch der TSV1892. Nico zentral auf Dennis der den Ball gekonnt dynamisch mitnimmt. Seine Hereingabe verwandelt 110% Timon zum 8:4. Als Firat gefoult wurde setzte Nico zum Freistoß an. Aus 15 Meter zirkelt er den Ball um die Mauer perfekt ins rechte Eck. Unhaltbar und Marke Tor des Monats. Mit weiteren Treffer durch Timon sowie durch einen weiteren 9 Meter stand das Endergebnis mit 11:4 fest. Fazit: Hier war alles drin. Offener Schlagabtausch bis dann der Wersche Express richtig in Fahrt kam. Mit Tim hatten wir einem hervorragenden Rückhalt im Tor. Die Abwehr stand weitestgehend sicher und vorne waren die treffsichern Timon und Nico in Höchstform. Gratulation an alle Spieler zum zweiten Saisonsieg! Nur noch 3 Siege bis zur Qualimeisterschaft.

 

Es spielten: Raphael Straub, Justin Bubser, Dennis Ruff, Timon Wethlow, Finn-Luca Eberl, Tim Hoffer, Firat Akalp, Nico Konzmann