E-Junioren Internationaler Punica-Cup  20+21.09.2014

 

Auf ging es heute nach dem professionellen Fototermin beim TSV1892 nach Waiblingen zum internationalen Punica Cup. Gespickt mit Topvereinen aus der 1. und 2. Bundesliga versprach dies ein hochklassiges Turnier mit über 30 Mannschaften über 2 Tage zu werden. Top organisiert durch die Kinder Fußball Akademie des FV Waiblingen startete das Turnier auf vier Plätzen pünktlich.

Und gleich zu Beginn das Eröffnungsspiel Karlsruher SC gegen den TSV1892 Wiernsheim. Schnell merkte man dass der Profiverein zwar spielerisch überlegen war doch mit Kampf und Leidenschaft wurde dagegen gehalten. Bei einer unglücklichen Szene im Strafraum entscheid der Schiri sofort auf 9 Neunmeter (fragwürdig). Unhaltbar verwandelt für Jona.

 

Danach wehrten wir uns nach Kräften und spielten Chance für Chance heraus. Firat schickt Nico steil der perfekt abschließt doch der Keeper kann gerade noch parieren. Danach war es Florian der alleine vor dem Keeper vergab. Wie aus dem Nichts kam das 0:2. Doch dann konnten auch wir jubeln als Stefano nach einem Pass von Manuel erfolgreich einschieben konnte. Es wurde nochmals alles probiert. Nico hatte die Chance zum Ausgleich und verzog. Dann kam das 1:3 und wir mussten uns geschlagen geben.

 

Im 2. Spiel gegen den VFL Kirchheim lief es gleich besser. Aggressives Gegenpressing wurde der Gegner früh gestellt. Und dann der verdiente Lohn als Nico zum 1:0 einschoss. Souverän wurde das Spiel beherrscht und Stefano konnte das 2:0 markieren nach einem Pass von Vincent. Leider verletzte Vincent sich bei dieser Aktion und konnte nicht mehr weiter machen. Gute Besserung!!!

Gegen den FV Löchgau konnten wir lange Zeit gut mithalten. Nach dem ersten Gegentreffer konnte Florian direkt ausgleichen. Zahlreiche Chancen wurden ausgelassen und als der erneute  Gegentreffer fiel war der Faden gerissen. 1:3 war der Endstand.

 

Dann nochmals ein Highlight der TSV1892 Geschichte. Denn es ging gegen den 1. FC Köln. Natürlich versuchte der Favorit mit den zahlreichen Talenten gleich Druck auszuüben. Umso überraschender als der TSV1892 die Führung zum 1:0 durch Manuel erzielte. Kurzeitig stand die TSV1892 Welt Kopf… Doch die Realität holte uns wieder ein. Die Kölner konnten schnell ausgleichen und erzielten (auch durch unsere Unkonzentriertheit) weitere Treffer.

 

Im letzten Spiel war die Luft raus und auch körperlich merkte man die Strapazen des Tages bei den Spielern. Und so war gegen den SC Fürstenfeldbruck nicht mehr viel zu holen beim 0:2. Trotzdem wurde man 5. in der Gruppenphase an diesem ersten Tag.

 

Am zweiten Tag spielten wir um den 21. Platz. Immerhin konnten wir 10 Mannschaften hinter uns lassen wenn heute alles gewonnen wurde. Und das war auch die Devise.

Der SV Vahingen wollte sich für die Finalniederlage letzte Woche beim Schönbuchcup revanchieren. Das Spiel bestimmte aber der TSV1892 von Beginn an. Can konnte eine schöne Vorlage von Nico direkt zur Führung verwandeln. Schöne Spielzüge waren zu sehen. Diese Spielfreude mündete dann auch beim 2:0 durch Stefano. Der Anschlusstreffer des Gegners sorgte nochmals für Spannung. Can sorgte aber dann mit seinem zweiten Treffer umgehend für klare Verhältnisse. Der 3:1 Sieg war perfekt.

Nachdem der FV Waiblingen1 bereits im Viertelfinale stand mussten wir gegen Waiblingen2 antreten. Wir waren also gewarnt vor dem starken Gegner. Mit neuer 1-3-2 Offensiv-Taktik versuchten wir den Gegner zu überrollen. Und dies klappte hervorragend. Nico konnte gleich die erste Chance eiskalt trocken ins kurze Eck nutzen. Hohes Niveau bei diesem Spiel. Toll anzusehen wie Manuel, Tim, Stefano und Nico über die Raute perfekt die Bälle zuspielten. Abschluss war bei Nico der erneut traf und das 2:0 markierte.  Und der Hattrick sollte folgen als Nico im Zusammenspiel mit Florian und Can zum 3:0 einhämmerte. Der Anschlusstreffer folgte durch ein perfekt getretenen Freistoß ins Dreiangel. Doch Tim konnte gar noch das 4:1 erzielen.

 

SV Kornwestheim wollte es als nächstes wissen. Heute war jedoch TSV1892 Tag. Nur Siege waren zugelassen. Also los geht’s… Nico steckt durch auf Tim und 1:0 für uns. Stefano konnte mit einem schönen Distanzschuss auf 2:0 erhöhen. Und Manuel wollte sich auch nochmals in die Torjägerliste eintragen als er nach einem schönen Alleingang elegant am Keeper den Ball vorbei ins Tor schob. Dritter Sieg im dritten Spiel!

 

Zum Schluss gegen den 1. FC Eislingen wurde nochmal sein fußballerisches Feuerwerk abgebrannt. Schnell konnten wir durch Can, Stefano und Manuel mit 3:0 in Führung gehen. Perfekte Ballstafetten führten dann zu weiteren Toren von Florian und Tim. Der Abschluss dann durch ein Kopfballtor von Tim zum 6:0

 

Fazit: Interessantes Turnier bei dem man kurzzeitig auch gegen die Profivereine mithalten konnte. Am zweiten Tag konnten wir alle Spiele für uns entscheiden auf diesem Top Niveau. Am Ende können wir sehr zufrieden sein als 21. beste U10 Mannschaft in Deutschland.

 

20.09.2014

TSV1892 Wiernsheim - Karlsruher SC    1:3

TSV1892 Wiernsheim – VFL Kirchheim  2:0

TSV1892 Wiernsheim – FV Löchgau      1:3

TSV1892 Wiernsheim – 1. FC Köln                    1:6

TSV1892 Wiernsheim – SC Fürstenfeldbruck 0:2

21.09.2014

TSV1892 Wiernsheim – SV Vaihingen    3:1

TSV1892 Wiernsheim – FSV WaiblingenII 4:1

TSV1892 Wiernsheim – SV Kornwestheim 3:0

TSV1892 Wiernsheim – 1.FC Eislingen  6:0

 

 

 

Es spielten: Manuel Mörk, Jona Benken, Stefano Marino, Can Liam Seifert, Vincent Nobis, Raphael Straub, Firat Akalp, Tim Carl, Nico Konzmann, Timon Wethlow, Justin Bubser, Julian Slama, Dennis Ruff.