D1 Spielbericht vom 8.10.2016

 

TSV 1892 Wiernsheim – SKV Rutesheim 2

 

Am 3. Spieltag der Leistungsstaffel war der SKV Rutesheim zu Gast an der Lindenstrasse. Nach der knappen 1:2  Niederlage gegen Warmbronn vor zwei Wochen, wollten wir es dies mal besser machen und die drei Punkte nach Wiernsheim holen. Bei nasskaltem Wetter tasteten sich beide Mannschafte in der Anfangsfase erst  einmal ab. Doch mit der Zeit gelang es uns die Gäste immer tiefer in ihre Hälfte zu drängen, so Kamen wir zu den ersten Torchancen die leider nicht genutzt wurden. Nach 15 Minuten konnte Stefano nur durch ein Foulspiel im Strafraum gestoppt werden. Doch den fälligen Strafstoß konnten wir leider nicht verwerten. Dies brachte uns aber nicht aus dem Rhythmus und wir spielten weiter nach vorne. Nach weiteren guten Tormöglichkeiten erlöste uns Dennis in der 21. Minute. Nach einen langen Ball konnte sich Dennis gegen seinen Gegenspieler gut durch setzten und verwandelte eiskalt zum 1:0. Nur kurze Zeit später tauchte Dennis wieder frei vor dem Tor der Gäste auf und hatte keine Mühe sein 2.Tor zu erzielen. Mit 2:0 ging es auch in die Halbzeit. In der Kabine nahm man sich vor, den Ball und den Gegner noch besser laufen zu lassen. Dies gelang uns in der zweite Hälfte leider nicht und es entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel mit unnötigen Zweikämpfen und viel Fouls, die der unparteiische Schiedsrichtere oft übersah. Wir kamen zwar noch zu weiteren Chancen, doch entweder waren die Abschlüsse zu unpräzise oder wir trafen nur die Latte. Die Vorentscheidung gelang uns erst in der 52.Minute, wie sollte es auch anders sein , durch Dennis der seine starke Leistung mit seinem dritten Tor krönte. Die Gäste kamen durch einen Abstimmungsfehler der Hintermannschaft noch zum Anschlusstreffer. Dies änderte aber nichts am verdienten Sieg, und dem Endstand von 3:1. Mit 6 Punkten aus 3 Spielen und  als vorläufiger Tabellenführer, zumindest bis Warmbronn sein Nachholspiel bestreitet, Können wir sehr zufrieden sein. Nächste Woche geht’s nach Merklingen die ebenfalls 6 Punkte haben.

 

 

Es Spielten: Jona Benken, Tim Carl, Max Lange, Vincent Walter, Pascal Hilß, Stefano Marino, Niklas Kuhnle, Simon Ullrich, Can Seifert und Dennis Ruf