Bericht D1, Finale Hallenmeisterschaft, Enz-Murr

 

Am letzten Sonntag dürfte die Jugend des TSV 1892 Wiernsheim zum Finale der Hallenmeisterschaften nach Benningen reisen. Früh morgens fuhren wir in Wiernsheim los und wir hatten auch gleich einen starken Gegner vor uns. Die Jungs mussten wir nicht sonderlich motivieren. Sie wirkten ausgeschlafen und fit und so ging es im ersten Spiel gegen den FSV08 Bissingen I (Bezirksstaffel), welcher bis zu diesem Zeitpunkt in der Vorrunde ebenfalls kein Spiel verloren hatte, auch gleich richtig zur Sache. Die Jungs begannen konzentriert und ließen den Ball durch die Reihen laufen. Wir kamen auch zu guten Chancen welche wir aber nicht verwerten konnten. So kam es, dass ein Abwehrfehler unsererseits den Gegentreffer durch Bissingen einleitete. Kurz darauf folgte der zweite Treffer. Mit null zu zwei hatten wir es schwer, da Bissingen gut verteidigte. Dennoch gelang uns der Anschlusstreffer zum 1:2, leider etwas zu kurz vor dem Ende. Unsere erste Niederlage in dieser D-Jugendsaison war damit besiegelt  Und es sollte nicht die letzte an diesem Tag bleiben.

 

Im nächsten Spiel mussten wir gegen TuS Freiberg I (Bezirksstaffel) ran. Die guten Kicker ließen uns wenige Chancen, dennoch gingen wir mit 1:0 in Führung. Doch auch hier hatten wir wieder Pech als der Pfosten oder der gute Freiberger Torwart unsere Chancen zum 2:0 vereitelten. Freiberg nutze wiederum Ihre Chancen konsequent und so ging auch dieses Spiel mit nur einem Tor Unterschied mit 1:2 verloren.

 

Nach zwei Niederlagen wirkten die Jungs etwas geschwächt und auch zunehmend demotiviert. Im dritten Spiel hatten wir immer noch Möglichkeiten das Spiel um Platz fünf und sechs zu erreichen, doch hier zeigten wir bis dato die schlechteste Leistung und verloren dieses Spiel auch verdient mit 0:1 gegen Remseck-Pattonville I (Leitungsstaffel), gegen welche wir in der Vorrunde mit 1:0 gewonnen oder auch beim Hohenacker Turnier unentschieden gespielt hatten.

 

Im vierten Spiel gegen TSF Ditzingen I (Bezirksstaffel) waren wir die klar bessere Mannschaft, führten mit 1:0, ermöglichten aber durch eine Unachtsamkeit dem Gegner die Chance zum Ausgleich, welcher diese auch zum 1:1 Endstand nutzte.

 

Im letzten Gruppenspiel durften wir gegen Salamander-Kornwestheim I (Leistungsstaffel) ran. Auch diesen Gegner hatten wir schon im Halbfinale gespielt, dort eine sehr gute Leistung gezeigt und uns unentschieden getrennt. Aber beim letzten Gruppenspiel waren wir richtig schlecht drauf und so verloren wir dieses fünfte Spiel mit 0:2. Damit dürften wir um Platz elf gegen den TSV Schwieberdingen I (Leistungsstaffel) spielen.

 

Hier zeigten wir eine ansprechende Leistung und gingen mit 1:0 in Führung. Schwieberdingen konnte jedoch kurz vor Schluss ausgleichen, sodass wir ins Siebenmeterschießen gehen mussten. Unser Torwart parierte einen entscheidenden Schuss mit der  Fußspitze und die Jungs trafen ins Tor. Somit wurden wir Elfter von mehr als 100 Mannschaften im Kreis.

 

Die Trainer und mitgereisten Zuschauer sind stolz auf eure Leistung, auch, wenn an diesem Finaltag bei besserer Motivation und Einstellung wohl mehr drin gewesen wäre. Wir danken euch für diese tolle, spannende und lehrreiche Zeit während der Hallenmeisterschaft Enz-Murr. Das, was ihr geschafft habt, gab's beim TSV schon lange nicht mehr.

 

Nun konzentrieren wir uns auf die Vorbereitung zur Leistungsstaffel, wo wir zum Teil wieder auf die bei den Hallenmeisterschaften gesehenen Gegner treffen werden.

 

Es spielten: Daniel, Maik, Nick, Marius, Kevin M., David, Maurice, Tim.