Der TSV 1892 wird souverän Meister in der Qualifikationsrunde und steigt damit in die Leistungsstaffel auf!

TSV1892 Wiernsheim gegen Spfr. Großsachsenheim  11:1  (6:1)

Vollständig besetzt und hoch motiviert starteten wir in unser letztes Qualifikationsspiel gegen die Sportfreunde aus Großsachsenheim.
Ein bisschen stürmisch war es an diesem Samstag und kalt war es auch. Stürmisch wurde es auch für den Gast aus Großsachsenheim und warm werden die Jungs sowieso bei entsprechend dynamischer Bewegung.
Wir hatten Anspiel und der Angriffsmotor lief wie geschmiert. Sauberes Aufbauspiel über die Außen, dann nach innen und schön durchgesteckt auf Tim, welcher den Ball souverän am Torwart vorbei nach exakt 1 Minute in die Maschen bugsiert.
Bevor sich die durchaus offensiv eingestellten Gegner besinnen konnten, fiel bereits in der 4. Minute das 2:0 durch Nick, welcher dann in der 10. Minute auch gleich noch das dritte Tor für uns markieren konnte. Zunehmend vergaßen wir jedoch das Spiel über außen und rannten uns in der vielbeinigen Abwehrschar der Sachsenheimer fest. Dann ein Eckball von David, welcher Tim sauber auf den linken Fuß, und von dort aus ins Netz fällt. 4:0. Ein sehenswerter Treffer folgt dann von Nils, welcher eine Flanke von rechts mit dem rechten Fuß annimmt und das Spielgerät volley mit links in die Maschen haut. Und genau dieser Nils ist es dann wieder, welcher nach perfekter Vorarbeit von Marius einen Rückpass von der Grundlinie ins lange Ecke schieben kann. Zwischendurch fiel noch der Gegentreffer, welcher durch ein klassisches Auskontern unserer Abwehr zustande kam. Nun ja, auch unsere Abwehrjungs wollten wohl alle heute ein Tor erzielen.
6:1 der Halbzeitstand. Viel reden mussten die Trainer nicht, nur wieder darauf hinweisen, dass wir zum Fußballspielen und nicht zum Kicken angetreten sind.
Anpfiff und der rot/weiße Express rollt gnadenlos auf des Gegners Kiste zu. Innerhalb von 5 Minuten kassiert Großsachsenheim die Treffer 7,8 und 9. Zweimal durch Tim und einen sehenswerten Rechtsschuss von Maurice. Dieser zirkelt den Ball schön um die Abwehr ins lange Eck, welcher dort an den Innenpfosten prallt um folgend hinter dem Torwart vorbei auf der anderen Seite in den Maschen zu zappeln. Zum besseren Verständnis hätte man auch eine Zeichnung anfertigen können. Leider konnte Kevin M. seine Sololäufe heute nicht mit einem Tor krönen, sehenswert waren die Vorstöße aber auf jeden Fall. Marius konnte dann einen Abpraller mit einem Spitzenkick noch zum 10:1 verwandeln, bevor dann etliche weitere sehr gute Torchancen durch den sehr sehr guten Gästetorwart vereitelt wurden. Auch Rouven hatte seine Chance und hätte fast einen Bauchtreffer erzielt, wäre da nicht der Torwart in der Ecke gestanden. Kurz vor Schluss markierte Tim Treffer 11, was uns ein Torverhältnis in der Qualifikationsrunde von 63:3 Toren sicherte, wobei die Gegner uns 2 Eigentore beisteuerten und wir im Gegenzug auch 2 Eigentore unsererseits beisteuern konnten.
Und weil diese sieben Spiele so schön waren, wollen wir heute mal zu unseren Spielern etwas mehr sagen.
Zu Kevin M., welcher mit seiner Dynamik die Angreifer und das generische Mittelfeld immer wieder vor unlösbare Aufgaben stellt. Kevin hat 3-mal ins Netz getroffen.
Und auch Marius, der jeden noch so großen Angreifer niederkämpft und auch nach Spielschluss die 100 Meter noch in 12 Sekunden sprinten kann. Er konnte 5-mal ins Tor treffen.
So wie Maik, welcher hinten zentral alles beherrscht, platzierte Kopfbälle an den Mann bringt und die Bälle sauber nach außen verteilt. Maik hat einmal das Netz erzittern lassen.
Und Kevin J., der durch seine Ruhe, sein Stellungsspiel und seine Passgenauigkeit ein Spiel sehr gut eröffnen kann.
Auch Nils, welcher durch seine Technik und Kampfgeist das Mittelfeld durcheinanderwirbelt und auch entsprechende Torjägerqualitäten entwickelt hat. Er konnte 3-mal die Kugel im Kasten versenken.
Da ist auch noch Maurice, der eine sensationelle Entwicklung hingelegt hat. Dynamik, Übersicht und eine feine Schuss- und Flankentechnik reihen ihn in die Top-Torjägerliste ein. Ganze 8 Mal hat es geklingelt.
Der Nico, der Kämpfer mit Technik und Schussgewalt im Mittelfeld, immer da wo man ihn braucht. Erledigt alle Aufgaben hervorragend und extrem mannschaftsdienlich. Nico hat 2-mal getroffen.
Ja, der David, auf dem Flügel eine Bank, immer die Linie runter und wieder hoch, klasse Technik, schlägt tolle und präzise Eckbälle, welche 7 Tore zur Folge hatten. David hat 2 Buden geschossen.
Und Rouven, welcher sich hervorragend entwickelt hat. Immer da, immer einsetzbar, diszipliniert und macht sein Ding. Und welcher gegen Kleinglattbach zu seinem ersten Tor gekommen war.
Der Tom, der sich immer wieder aus dem Mittelfeld durchschleichen konnte und mit sehr guter Technik sehr sehenswerte Treffer erzielt hatte. 3 Mal hat Tom die Kugel reingehauen.
Und unser Nick, unsere Kanone im Sturm, welcher mit gutem Auge immer wieder den Sturmpartner sieht und findet oder immer wieder selbst das Ding reinhaut. Nick hat 6-mal getroffen.
Klar, auch Tim, der Sturm im Sturm, kann links wie rechts und mit dem Kopf. Tim hat die Kugel in der Runde 27-mal in den Maschen versenkt.
Und hinten der Daniel, der Torwart, welcher zu einem Torspieler gereift ist und der Mannschaft wie in den vorhergehenden Saisons immer einen sensationell sicheren Rückhalt bietet.
Und auch hinten, der Malte, der Torwart und Torspieler, welcher ein super Auge für das Spiel hat und eine klasse Spieleröffnung einleiten kann. Klasse Reflexe auf der Linie.

Nach dem Spiel gab es noch die schönen Meistershirts, eine zaghafte LaOla-Welle vor den zahlreichen Zuschauern und Pizza satt bei Mario.
Die Trainer danken Euch für diese professionelle Qualifikationsrunde.
Euer Marco, Jürgen und Peter.
Am 21.11. geht die Hallenmeisterschaft in Sersheim los. Mal schauen, was so geht.