TSV Enzweihingen D1 – TSV Wiernsheim D1  1:3  (0:2)

Am Samstag waren wir zu Gast beim Tabellenzweiten Enzweihingen. Unser Ziel war die vorzeitige Qualimeisterschaft perfekt zu machen, was sich aber als hartes Stück Arbeit herausstellen sollte.
Die Gastgeber standen dicht gestaffelt in der eigenen Hälfte, was uns zu Beginn Probleme bereitete. Zudem hatten sie einen ganz hervorragenden Torhüter, der die wenigen Chancen gut parierte. So dauerte es bis zur 11. Minute ehe Tim einen Fehler der Hausherren zur Führung nutzen konnte. Das   gab uns vor allem beim Spielaufbau eine gewisse Sicherheit. Enzweihingen spielte nun besser mit, wodurch sich viele Räume für unsere Offensivabteilung boten. Vor allem über die Flügel kamen wir immer wieder gefährlich durch Kevin und David vor das Tor. Leider scheiterten wir immer wieder am Torhüter, welcher viele der 1:1 Situationen überragend meisterte. In Minute 20 war aber auch er geschlagen. Kevin setzte Nico toll in Szene dessen Schuss trudelte nach Abpraller auf das leere Gehäuse zu und Tim vollendete in Torjägermanier. In regelmäßigen Abständen kamen wir zu guten Möglichkeiten, doch waren wir nicht abgezockt genug, das Spiel frühzeitig zu entscheiden.  Somit ging es mit 0:2 in die Pause.
Nach dem Wechsel begann Enzweihingen sehr druckvoll, schließlich mussten sie das Spiel gewinnen um noch einen Minimalchance auf den Meistertitel zu haben. Doch mit konsequenter Abwehrarbeit hielten wir den Gegner erfolgreich von unserem Gehäuse fern. Nach 40 min. dann die Entscheidung, Nils konnte sich schön durchsetzen und ließ auch dem Torwart keine Chance. 3:0. Danach gab es wieder eine Vielzahl an Möglichkeiten, doch wie schon in Halbzeit 1 scheiterten wir, oft auch überhastet, am Torwart. Zudem zählten wir im gesamten Spielverlauf gleich 4 Alutreffer, Pech.  Enzweihingen erzielte in der Schlussminute nach abgefälschter Bogenlampe und unhaltbar für unseren Keeper noch den Ehrentreffer. Das war aber nicht mehr wichtig, da mit dem Schlusspfiff die vorzeitige Qualimeisterschaft perfekt war.

Lobenswert auch unsere verletzten Spieler Kevin und Rouven, die es sich nicht nehmen ließen uns lautstark anzufeuern. Danke, das ist ein toller Beweis für den Zusammenhalt im Team.

Bei noch einem ausstehenden Heimspiel am 14.11 um 11.30 Uhr in Wiernsheim, haben unser Jungs in 6 Spielen 18 Punkte erreicht und mit 52:2 Toren hier Außergewöhnliches geleistet.

Für den Jahrgang 2003 ist dies im 4. Jahr die dritte Qualimeisterschaft und damit der Aufstieg zur Leistungsstaffel. Trainer, Eltern, Fans und der gesamte TSV sind sehr stolz auf euch.

Es spielten:
Daniel Reinholz, Malte Krüger, Maik Steimle, Nick Steimle, Marius Sadler, Kevin Möck, Tim Luff (2), David Meeh, Nico Braun, Maurice Zischka, Nils Boehm (1)