TSV1892Wiernsheim D1 gegen SGM Horrheim/Ensingen D1        13:0


Der zweite zweistellige Sieg im zweiten Spiel, da kann man schon mal stolz drauf sein.

Obwohl mal wieder das warm machen ganz übel verlief und auch die ersten 10 Minuten von viel Hektik im Spielaufbau und auch im Abschluss geprägt waren, konnten sich unsere Jungs dann doch noch in den Griff bekommen. Es dauerte zwar nur 46 Sekunden ehe Tom eine schöne Hereingabe zum 1:0 verwandeln konnte, jedoch verflachte, wie oben beschrieben, das Spiel im Aufbau nach vorne zusehends. Guter Fußball sieht anders aus. Abspielfehler, geringes Durchsetzungsvermögen, Stopp- und Stockfehler sah man zu Hauf, aber auch die Kommunikation untereinander war nicht gut. Fehlendes sauberes Passspiel, keine raumöffnenden Pässe und sinnlose Einzeldribblings führten letztendlich dazu, dass die Trainer taktisch auswechseln und einzelne Spieler in den Positionen umstellen mussten. Vielleicht erwartet man auch einfach zu viel von den Jungs in der noch jungen Saison. Letztendlich ging jedoch ein Ruck durch die Mannschaft, man spielte besser und nutzte die Chancen.

Nach 11 Minuten markierte Tom mit einem sauberen Dropkick das 2:0 ehe Tim mit einem Abstauber und einem schönen Linksschuss das 4:0 markierte. Läuft doch. Kurz vor der Pause zündete Marius am schnellsten und versenkte den Torwartabpraller nach einem Freistoß in den Maschen.

Halbzeit. Und in der Kabine gab es eine deutliche Ansprache der Trainer an die Mannschaft. Die Formel war ganz einfach und verständlich: „Fußball spielen, das Gelernte umsetzen und vor allen Dingen mit „Kicken“ aufhören“.

Und es lief besser in Hälfte zwei. Die zahlreichen Zuschauer konnten schöne Doppelpässe und Spielverlagerungen beobachten. Immer wieder wurden konsequent die Lücken gesucht und der Ball auf die Außen oder direkt in den Sturm durchgesteckt. Das sah nicht nur gut aus, sondern führte auch zu weiteren, teilweise sehr sehenswerten Treffern. Maurice drückte den Ball trocken am Torwart vorbei ins kurze Eck, ehe Marius und Maik aus der Distanz und David in Abstauber Manier die Treffer 7, 8 und 9 markierten. Danach folgten noch 2 schöne Tore durch Tim mit dem linken Fuß und ein klasse Direktabschluss durch Maik nach perfekter Hereingabe von außen. Was wiederum sehr gut funktioniert hatte war, dass sich die Einwechslungen von Rouven und Kevin J. sofort in die Positionen gefunden und Druck gemacht hatten. Auch entsprechende Positionswechsel, selbstständig abgestimmt zwischen den einzelnen Spielern, sorgten für Verwirrung bei der gegnerischen Mannschaft. Diese konnte aufgrund der robusten und intelligenten Abwehrleistung unsererseits unsere Torhüter Daniel und Malte gar nicht erst prüfen. So ging ein ziemlich langweiliger Tag für die Torhüter an diesem Wochenende zu Ende. Leider blieb Kevin M. heute wiederum ein Tor verwehrt. Beim nächsten Mal klappt es bestimmt.

Weitermachen Jungs, mit 24:0 Toren und 6 Punkten aus 2 Spielen sind wir mehr als zufrieden. Am 10.10. um 13.30 Uhr ist der SV Illingen I zu Gast bei uns.

Bis dahin werden wir an unserem Spielsystem weiterarbeiten und die Technik weiter verbessern.

Es spielten: Daniel, Malte, Maik (1), Kevin M., Marius (2), Nick (1), Kevin J., David (1), Maurice (2), Tom (2), Rouven und Tim (4).