D-2 Turniersieger in Möglingen


Mit einer Galavorstellung unserer Jungs konnten wir nach langem Warten endlich wieder einen Turniersieg bejubeln. Mit tollem Offensivfußball, hoher Laufbereitschaft und der nötigen Robustheit im Zweikampf, setzten wir uns in dem sehr gut besetzten Teilnehmerfeld am Ende verdient durch. Abfahrt war schon um 7.45 Uhr, dementsprechend viel das Warmmachprogramm aus. Während andere Teams ganze Hütchenparcours aufbauten, sah es bei uns mehr so aus, als ob man mit der Schrotflinte auf einen Spatz schießt. Im ersten Gruppenspiel wartete gleich der Gastgeber mit seiner ersten Mannschaft auf uns. Der frischgebackene Meister der Kreisstaffel 1 wusste gleich zu Beginn mit schnellen Ballstaffetten zu überzeugen, ohne jedoch die ganz große Torgefahr auszustrahlen. Es dauerte bis zur 8. Minute, ehe wir ein Ausrufezeichen setzen konnten. Tim schoss knapp am Tor vorbei. 120 Sekunden später war es aber so weit. Tim drehte sich geschickt um seinen 170cm großen Gegenspieler und traf mit Links rechts unten. Rumms, der Gegner war geschockt und wir waren jetzt vollends aufgewacht. Doch genau in diese tolle Phase unserer Jungs machte es nochmals Rumms, dieses Mal vom Himmel, die Partie wurde wegen Gewitter 30 min unterbrochen. Danach noch 2,5 Minuten Vollgas und es reichte. Möglingen viel nichts mehr ein und wir konnten das Ergebnis über die Zeit retten. Im zweiten Gruppenspiel lieferten wir uns mit Markgröningen einen tollen Fight. Zu Beginn auch hier der Gegner  optisch überlegen, kein Wunder, Markgröningen spielt Leistungsstaffel. Die Abwehr um Maik, Marius und Kevin hatte in der Anfangsphase Schwerstarbeit zu verrichten. Vor allem die Nummer 11 bereitete uns Probleme. Schnell, dribbelstark und trickreich ein klasse Fußballer. Er vergab die beste Chance als er allein auf Daniel zulief und durch das schnelle Herauslaufen unseres Keepers scheiterte. Kurz darauf fiel das 1:0 durch einen Standard. David mit der perfekt getretenen Ecke, die Tim  mit Sprunggewalt und mustergültigem Kopfstoß vollendete. Danach versäumten wir das zweite Tor zu machen um mehr Ruhe zu haben, doch Nick und David scheiterten knapp. Da Erdmannhausen gar nicht erst zum Turnier erschienen war dauerte es nun eine Weile bis wir das letzte Gruppenspiel bestreiten konnten. Mit dem SV Rot hatten wir keine Mühe, bereits Ausgeschieden fehlte es den Stuttgartern an Motivation. Tolle Angriffe über die Flügel wurden durch Nick, Nils und Kevin vollendet. Als Nils den Torhüter umkurvt hatte konnte er nur noch durch eine Notbremse am Torschuss gehindert werden, den fälligen Strafstoß verwandelte wiederum Kevin. Im Halbfinale wartete mit der GSV Maichingen ein Klub, der in der abgelaufenen Saison drei D-Jugendmannschaften am Start hatte. Sowohl Bezirks, Leistungs und Kreisstaffel. Der Rot – Weiße Angriffsfußball machte auch hier nicht Halt und Tim(2x), Nick und erneut Kevin nervenstark vom Punkt (wieder wurde Nils von den Beinen geholt), schossen ein 4:0 heraus. Der Anschlusstreffer zum Endstand von 4:1 war vermeidbar, letztendlich aber egal. Einziger Wermutstropfen die Verletzung unseres Torjägers Tim, welche ihn später die Finalteilnahme kosten sollte. Endlich wieder ein Endspiel. In der Hallensaison wurden wir noch mit einer schönen Regelmäßigkeit 3., da wir die Halbfinals immer verloren hatten und heute beim ersten Feldturnier gleich das Endspiel. Der letzte Finalsieg bei einem Turnier war Feb. 2014 in Lomersheim. Also schon Ewigkeiten her. Der TV Pflugfelden ebenfalls Leistungsstaffel, setzte sich im anderen Halbfinale gg. Markgröningen durch. In einem sehr kampfbetonten Spiel, bei dem sich Pflugfelden ein leichtes Übergewicht erspielen konnte, schien alles auf ein 0:0 nach 15 min hinauszulaufen. Das Trainerduo wechselte dann aber 3min. vor Ende den Erfolg ein. Nils, der sich vorne in vielen Zweikämpfen aufrieb machte Platz für Nico. Und Nico, beim Pfingstturnier noch der Unglücksrabe, wurde zum Matchwinner. Nach Pass von David setzte er sich geschickt gegen seinen Gegenspieler durch und traf Sekunden vor Schluss zum Sieg. Suuper gemacht. Fans und Trainer sind sehr stolz auf euch.


Mit einer in den Morgenstunden nicht zu erwartenden Mannschaftsleistung  feierten wir unseren Turniersieg. Am Samstag sind wir beim Klinsmann – Cup in Botnang, danach noch in Renningen. Vielleich gelingt noch eine Überraschung.

Es spielten:

Daniel Reinholz, Marius Sadler, Kevin Möck, Maik Steimle, Nick Steimle, Tim Luff, Nils Boehm, David Meeh, Nico Braun.