TSV Wiernsheim D1 – SV Gebersheim, 0:1


Nach den letzen Punktgewinnen ging es mit Respekt aber ohne Angst zum Tabellenzweiten nach Gebersheim. Gleich nach dem Anpfiff war der TSV hellwach und überbrückte schnell das Mittelfeld auf der rechten Seite mit einem Doppelpass zwischen Lukas und Cedric. Vincenzo legte dann für  Maurice auf, der den Gebersheimer Kasten nur knapp verfehlte. Die Roten waren deutlich überlegen. Das Spiel fand größtenteils in der Gebersheimer Hälfte statt. In der 11. Minute zog Vincenzo ab, leider knapp über das Tor. Doch wie fast immer im Fussball, wird mangelnde Chancenverwertung irgendwann bestraft.


In der 20. Minute fiel dann das kurioseste Gegentor der Saison. Der gegnerische Torwart schlug aus der Hand ab, der Ball flog mit Unterstützung einer starken Windböe extrem weit. Er prallte vom Boden ab und flog über unseren Torwart an die Latte. Von dort segelte er zu einem im Abseits stehenden Angreifer, der ihn versenkte. Der Schiri erkannte auf 1:0 statt auf Abseits. In der zweiten Hälfte ging es unverändert weiter. Der TSV war bis auf eine 10-minütige Schwächephase weiterhin überlegen. Nach einem Foul an Maurice wäre sogar ein Strafstoß fällig geworden, der aber nicht  gegeben wurde. So blieb es bei der knappen Niederlage und der Binsenweisheit, dass man Torgelegenheiten auch nutzen muss um zu gewinnen. Kopf hoch Jungs, mit solchen Leistungen kommen auch die Ergebnisse.


Es spielten: Cedric, Louis, Luca, Lukas, Malte, Maurice, Mika, Paul, Philipp, Tom und Vincenzo