Rutesheim 3 – TSV Wiernsheim 2   2:0


Unfassbar, die Leistungsschwankung innerhalb von 3 Tagen.  Mittwochs gg. Heimerdingen voller Spielfreude und Laufbereitschaft, Samstagsmorgens in Rutesheim gelähmt, ohne Mumm. Wir wollten unbedingt das 3. Spiel in Folge gewinnen um als Tabellenführer in die Osterpause zu gehen, doch mit zunehmender Spieldauer verkrampften wir immer mehr. Als das 1:0 nach einem Distanzschuss fiel, brachen wir fast vollends auseinander.

Vorne ohne Durchschlagskraft, hinten ständig in Unterzahl. Rutesheim hatte einfaches Spiel. Nach dem Seitenwechsel kamen wir etwas besser ins Spiel. Tom und Kevin hatten große Möglichkeiten auszugleichen. Leider blieb es beim 1:0. Nach einem unnötigen und fehlgeschlagenen Dribbling im Abwehrzentrum kassierten wir das 2:0. Ärgerlich. Damit war das Ding gelaufen.


Tabellenführung dahin, Selbstvertrauen dahin, aber wir kommen zurück.