D2- Hallenturnier in Niefern


Nachdem blamablem Auftritt beim Hallencup des WfV waren die Erwartungen nicht sehr hoch. Doch entgegen aller Befürchtungen kamen die Jungs schnell in die Spur. Spätestens als Marius zum 1:0 gg. die PSG aus Pforzheim traf, lief es wie am Schnürchen. So wurde das erste und das zweite Gruppenspiel mit 3:1 gewonnen. Wir waren im Soll und keiner konnte uns stoppen, dachten wir, schon gar nicht Enzberg. 2min. gespielt, 0:2 hinten, hallo alle wach?  Jetzt schon, denn in den restlichen 8 min. drehten wir den Spies um und gewannen dank einer Topleistung 5:2. Herrausragend Kevin Möck, der mit 3 Treffern das Ding fast alleine umbog. Im letzten Gruppenspiel gg. Remchingen ging es um den Gruppensieg, welchen Remchingen für sich verbuchte. Mit 0.1 verloren wir sehr unglücklich. Dreimal liefen wir alleine auf den Remchinger Goalie zu und brachten das Spielgerät nicht ins Ziel. Einen indirekten Freistoss wurde vom Torhüter zum eigentl. Ausgleich ins Tor abgelenkt, doch der Schiri hatte es leider nicht gesehen. 3min. vor dem Ende musste ein Rot-Weisser Akteur für 2 min das Feld verlassen. Und auch in Unterzahl hatten wir noch die Chance das Ding zu drehen, doch widerum wars nix.


Halb so wild, wir waren ja weiter. Nur hatten wir das Pech, auf den KSC zu treffen. Schnell gerieten wir in Rückstand und als wir gerade dabei waren das Spiel zu drehen gingen die Karlsruher durch ein unglückliches Eigentor unsererseits mit 2.0 in Führung. Kevin konnte uns nochmals auf 1:2 heranbringen, doch am Ende mussten wir noch das 3:1 hinnehmen.

Schade, denn mit etwas mehr Losglück wäre mehr drin gewesen.

Aber Spielfreude und Einsatz  waren heute sehr gut.


D2 – PSG Pforzheim  3.1   ( Marius, Nick, Nils)

D2 – FV o9 Niefern   3:1   (Nick 2x, Kevin M.)

D2 – Viktoria Enzberg  5:2  (Kevin M.3x, Marius, Nils)

D2 – Remchingen   0:1

D2- KSC    1:3   ( Kevin M.)


Es spielten:

Daniel Reinholz, Nick Steimle, Maik Steimle, Marius Sadler, Kevin Möck, Kevin Jouvenal, Nils Boehm.