TSV Wiernsheim – SGM TSV Merklingen  1:12  (0:5)

 

 

Nach den durchweg guten Leistungen in Meisterschaft und Pokalrunde wollten wir am Samstag gg. Merklingen weiter anknüpfen. Doch es wurde ein rabenschwarzer Nachmittag. Nach 6 Minuten stand es schon 0.3, nach 16 min. gar 0:4. Wir wurden immer wieder überfallartig Überrannt. Hätte nicht das Aluminium zweimal geholfen, wäre es noch bitterer gekommen. Einzig zwischen der 20. Und 30. Minute kamen wir zu drei guten Einschussmöglichkeiten, welche aber nicht genutzt werden konnten. Das 0:5 kurz vor der Pause raubte dann auch dem letzten Optimisten den Glauben, dass vielleicht noch was geht. Nach der Pause das gleiche Bild, jeder war mit dem Gegner und dessen Kombinationsspiel überfordert, das Ziel, nicht im zweistelligen Endergebnis zu Enden, war schon eine Viertelstunde vor dem Ende dahin. Als kleinen Trost, konnte Nick mit dem Schlusspfiff nach schönem Pass von Stefano den Ehrentreffer erzielen. Mit dieser, auch in der Höhe verdienten Niederlage, sind wir tabellarisch abgerutscht, was aber am kommenden Samstag in Rutesheim hoffentlich wieder korrigiert werden kann. Ab und zu, kann es auch mal hilfreich sein, die Grenzen aufgezeigt zu bekommen, um daraus zu lernen. Heute war so ein Tag. Aber Kopf hoch, es scheint auch bald wieder die Sonne.