SpVgg Renningen – TSV Wiernsheim   1:4  (0:1)

 

Nach dem gelungenen Auftritt im Pokal ging es heute in der Leistungsstaffel gg. Renningen um die ersten Punkte. Im Gegensatz zum Dienstag waren wir sofort im Spiel und nach den ersten Minuten, hatten Trainer und mitgereister Anhang das Gefühl, dass heute was Zählbares mitzunehmen ist. Aus einer gutstehenden Abwehr trugen wir die Angriffe meist über die Außenbahn nach vorne. Zunächst aber ohne Torerfolg. Doch in der 28. Minute war es dann soweit. Nach tollem Marino- Zuspiel in die Spitze vollendete Tim Luff gekonnt. Kurz darauf war Pause. Der Regen wurde in der 2. Hälfte nun immer stärker und als es 5min. nach Wiederanpfiff auch noch donnerte, unterbrach die Spielleiterin das Match und die Akteure wurden in die Kabine geschickt. Nach einer 10 minütigen Pause wurde das Spiel dann fortgesetzt. Diese Unterbrechung hatte aber keinen Einfluss auf unser Spiel und als erneut Tim traf, war der erste Sieg zum greifen nah. Durch einen Abstimmungsfehler kamen die Gastgeber aber zum Anschlusstreffer. Nach einem Foulspiel im Strafraum gab es Strafstoß. Das Zittern begann, denn Renningen witterte nun Morgenluft. Doch unsere Jungs überstanden diese kurze Drangphase. Von Minute zu Minute wurden wir wieder besser und erspielten uns auch wieder Chancen. Die Entscheidung lies aber bis zur 56. Minute auf sich warten. Nach einem abgewehrten Angriff fasste sich Kevin ein Herz und zog aus 22 Metern ab. Doch sein Geschoss wurde abgewehrt, den Abpraller jedoch konnte Stefano verwerten und das 1:3 erzielen. Kurz darauf erneut Donnergrollen, wieder wurden wir in die Kabinen geschickt. Doch auch diese Unterbrechung  hatte keinen Einfluss auf unser Spiel. 3 Minuten vor dem Ende setzte Nick nach Flanke von Kevin den Schlusspunkt zum 1:4.

 

Glückwunsch zum gelungenen Start in diese Saison. Erneut stand die Abwehr sehr gut, Spielfreude und Spielwitz im Mittelfeld und torgefährlich im Sturm. Weiter so.

 

Es spielten:

 

Daniel Reinholz, Maik Steimle, Niklas Kuhnle, Kevin Jouvenal, Tim Carl, Nico Braun, Stefano Marino, Raphael Lutz, David Meeh, Tim Luff, Nick Steimle, Mikail Sentürk, Eren Kulali.