JFC Gerlingen 2 – TSV Wiernsheim 0:5


Am letzten Samstag sind wir zu unserem letzten Spiel in der Vorrunde nach Gerlingen gefahren. Da Gerlingen ein direkter Gegner ist, war es von großer Bedeutung hier eine gute und erfolgreiche Leistung zu zeigen, denn Spiele gegen den direkten Konkurrenten zählen immer doppelt. Da Gerlingen gegen Warmbronn ein 3:3 Unentschieden geholt hat, haben wir Trainer unsere Mannschaft gewarnt, Gerlingen auf die leichte Schulter zu nehmen.


Insbesondere nach dem letzten Spiel, war es wichtig, den klaren Aufwärtstrend fortzusetzen und heute eine solide Leistung zu zeigen. Für uns war es besonders wichtig, von Anfang an hellwach zu sein um nicht durch unglückliche Umstände gleich zu Beginn in Rückstand zu geraten. Nach einem kurzen gegenseitigen Abtasten haben unsere Jungs aus einer gestärkten Abwehr heraus einen sauberen Fußball nach vorne gespielt. Wir hatten die eine oder andere Großchance, verpassten es aber, eine dieser klaren Chancen in ein Tor zu verwandeln. In der Regel wird man bestraft, wenn man etliche Torchancen nicht in zählbare Erfolge umwandelt.

So kam es dann auch bei uns, daß Gerlingen in der 23. und 27. Minute frei vor unserem Keeper zum Abschluss kam, aber mit Glück und Können hat unser Keeper und die Spieler es verstanden, den Treffer aktiv zu vermeiden, denn wer weiß, wie sonst das Spiel seinen Lauf genommen hätte. Quasi mit dem Pausenpfiff hat sich unser Florian Stähle in der 35. Minute  in seiner tollen Art freigespielt und zum 0:1 Treffer verwandelt.


In der 2. Hälfte haben wir dann dort weitergemacht, wo wir vor der Pause aufgehört haben, dennoch hat es bis zur 45. Minute gedauert, bis Florian Stähle unseren Vorsprung mit einem tollen Schuss zum 0:2 ausgebaut hat. Danach hat man gemerkt, daß auch von den Spielern der Druck abgefallen ist und wir den Gegner zunehmend besser im Griff hatten. In der 67. Minute war es dann unser Vincenzo Bortolussi, der den Vorsprung auf 0:3 erhöht hat. Kurz danach hat Deniz seine tolle Leistung selbst mit dem Treffer zum 0:4 gekrönt, wobei man noch erwähnen muß, dass ihm das Glück bei seinem Fallrückzieher nicht hold war, denn das wäre ein super Tor geworden. Ganz entfesselt war es dann nochmals Vincenzo, der den Ball nach einem Ausrutscher von Deniz zum Endstand von 0:5 in das Netz versenkt hat.


Jungs, in den letzten beiden Spiele habt ihr euer Potenzial gezeigt, zu was ihr in der Lage seit zu zeigen und dank dieser Leistung habt ihr einen verdienten 5. Platz errungen. Nicht auszudenken wo wir ständen, wenn wir nicht das eine oder andere Spiel nicht so unglücklich verloren hätten. Wir, die Trainer freuen uns auf die Rückrunde, zusammen mit euch.


Es spielten:

Fabian Reinholz, Marcel Meyering, Felix Grinder, Jonas Braun (C), Fabian Luksch, Deniz Ibar, Domenik Eberl, Vincenzo Bortolussi, Luis Müller, Florian Stähle, Matteo Kazenmaier, Nick Wolfschläger, Marco Faas und Max Bessler