B-Jugend   30.09.2018

 

SV Gebersheim  - TSV Wiernsheim  2:1  (2:0)

 

Am vergangenen Sonntag traten wir beim Auswärtsspiel in Gebersheim an, doch auch im dritten Spiel der Saison war das Glück nicht auf der Seite der Rot-Weißen. Ein gutes Spiel gemacht, doch am Ende sind wieder keine Zähler auf dem Punktekonto. Wie in den beiden Spielen zuvor kassierten wir in der Anfangsphase einen Gegentreffer, heute sogar in Minute 3. Doch wir erholten uns davon recht schnell. Sem hatte nach 10 Minuten die erste Chance, doch sein Schuss von Strafraumeck war nicht scharf genug, um den Torhüter in Bedrängnis zu bringen. Danach ein offenes Spiel, Gebersheim optisch überlegen, meist mit langen Bällen in die Spitze, doch unser Abwehrverbund mit Daniel  und der Viererkette, war stets Herr der Situation. In der 25 Minute hielten dann alle den Atem an, als ein Gebersheimer Stürmer alleine auf Daniel zulaufen konnte, doch unser Keeper reagierte glänzend. Fast im Gegenzug dann eine 100%ige Chance für uns. Maik setzte sich klasse auf dem linken Flügel durch und seine präzise Hereingabe konnte von Patrick aus 5 Metern leider nicht verwertet werden, denn auch hier war der Torwart mit einem sensationellen Reflex zur Stelle. Wenig später dann nochmals ein Aufreger, als Sem im Strafraum den Torhüter um kurven wollte und zu Fall kam. Alle rechneten mit einem Strafstoß, der Torwart entschuldigte sich noch beim am Boden liegenden Sem, da deutete der Unparteiische zum Eckstoß. Merkwürdig. Es war also eine Menge geboten und als alle schon mit dem knappen Ergebnis auf den Pausenpfiff warteten, gelang den Gastgebern per Sonntagsschuss die 2:0 Führung. Nach der Pause drängten wir auf den Anschlusstreffer, was auch Möglichkeiten für Gebersheim nach sich zog. Doch Daniel war stets auf dem Posten und parierte alles, was auf sein Gehäuse kam. Sem hatte nach einem Eckstoß eine sehr gute Kopfballchance, doch leider war er selbst überrascht, wie frei er da zum Abschluss kam, dass er keinen Druck hinter den Ball bekam. 10 Minuten vor dem Ende ein Freistoß für uns, ca. 20 Meter vom Tor entfernt. Sem nahm den Ball und schlenzte ihn um die Mauer ins untere linke Eck. Wir versuchten alles, um den Ausgleich zu erzielen, doch  die Versuche von David und Marius kurz vor dem Ende wurden gehalten oder gingen knapp vorbei. Schade, denn wie gg. Lomersheim, wäre auch heute ein Unentschieden möglich gewesen. Einsatz und Laufbereitschaft sind bisher immer top, taktische Vorgaben werden sehr gut und über weite Strecken des Spiels umgesetzt, alleine die Torausbeute muss besser werden. Hoffen wir, dass der Knoten am nächsten Sonntag beim Heimspiel gg. die SGM aus Nussdorf platzt.

 

Der TSV spielte wie folgt:

 

Daniel Reinholz, Kevin Jouvenal, Marius Sadler, Cedric Meeh, Maik Steimle, Nick Steimle, Nils Boehm, Lukas Müller, David Meeh, Patrick Scharmüller, Sem, Jamal.