TSV Großglattbach 2 – TSV1892 Wiernsheim 2 = 1:0

 

0:1 verloren - oder wie eine Überlegenheit mit gefühlten 80% Ballbesitz nicht in einen Sieg umgewandelt werden konnte.

 

Im Vergleich zum letzten Spiel konnten wir dieses Mal einen vollständigen Kader aufstellen. So mussten wir nicht auf mitgereiste Fans oder Zuschauer zurückgreifen. Und auch die Spielvorbereitung verlief sehr gut, so dass bei Anpfiff eine gut eingestellte und motivierte Mannschaft auf dem Platz stand. Dies wurde auch gleich nach dem Anpfiff deutlich, denn aus dem kompakten Mittelfeld um Andy, Brauni und Thomas heraus wurde das Spiel des TSV1892 sehr gut kontrolliert und gestaltet. Und auch nach vorne wurden gute Angriffe auf das Glabbicher Tor gespielt, die aber gerade in der ersten halben Stunde nicht in Tore umgewandelt werden konnten. So erlaubten wir es, unserem Nachbarn aus Großglattbach sich nach und nach auf uns einzustellen und die Luken nach vorne immer dichter zu machen. Trotz allem waren Gegenangriffe auf unser Tor Mangelware, auch wenn die gegnerischen Stürmer brandgefährlich blieben. Zumeist aber konnte André W., der in dieser Saison erstmals im zentralen Abwehrbereich aufläuft, die Duelle Jugend gegen Erfahrung für uns gewinnen.

 

Nach der Halbzeitpause änderte sich sehr wenig am bisherigen Spielverlauf. Der TSV1892 2 gestaltete Angriff um Angriff, die allesamt aber entweder mit einem harmlosen Schuss, einer gelungenen Abwehrarbeit des Ortsnachbarn oder mit fragwürdigen Entscheidungen des 12. Großglattbachers, dem Schiedsrichter, abgeschlossen wurden. So kam es, wie es kommen musste. Aus einem unnötigen Foul 25m vor Holdes Kasten, landete die Pille nach dem gefährlich getretenen Freistoß, der von der Mauer noch abgefälscht wurde, bei einem Großglattbacher Spieler, der äußerst stark abseitsverdächtig allein vor Holdes stehend in der 68. Minute zum 1:0 für die Heimmannschaft einnetzte. Wir stellten das Spielsystem um, spielten mit 2 Spitzen, 3 offensiven Mittelfeldspielern und der bärenstarken Flügelzange Jörg – Philipp, die als Außenverteidiger gestartet nun mehr und mehr auch vorne zu sehen waren, aber leider konnten wir diese Überlegenheit nicht verwerten. Als schließlich der Schiedsrichter in der 85(!). Minute das Spiel abpfiff, war allen klar, dass wir dem Nachbarn aus Großglattbach einen einfachen Sieg im Derby geschenkt haben.

 

Für den TSV1892 2 spielten:

Reinhold Baral, Philipp Bienick, Jörg Schöbinger, André Wagner, Moh Alsarag, Mirsad Pilana, Andy Wieser, Kevin Braun, Thomas Kaillou, Marcel Bührer, David Zywicki, Holger Konzmann, Huseyn, André Hartmann und Alex Falke

 

Spielvorschau

 

Der TSV1892 1 hat durch den Sieg im Derby sein Punktekonto auf 26 Punkte aufstocken können und liegt damit auf einem sehr guten 3. Platz. Die Tabelle in der Kreisliga B7 wird weiterhin angeführt vom TSV Häfnerhaslach (28 Pkte.), bei dem wir zum Spitzenspiel am 04.12.2016 zu Gast sind. Davor empfangen wir noch die 2. Mannschaft vom TSV Phönix Lomersheim.

 

1.   TSV Häfnerhaslach            12     +26   28 Pkte

2.   VfB Vaihingen/Enz              11     +18   28

3.   TSV1892 Wiernsheim                  12     +16   26

4.   SGM Hohenh.-F’tal             13     +14   26

5.   TSV Kleinsachsenh.           11     +22   22

 

Der TSV 1892 2 verbleibt trotz der Derby-Niederlage mit 15 Punkten (aus 7 Spielen) auf Platz 2. Tabellenführer ist der SV Horrheim 2 mit 16 Punkten.

 

1.   SV Horrheim 2                      7       +19   16 Pkte

2.   TSV1892 Wiernsheim         2       7       +11   15

3.   TSV Großglattbach 2          5       +7     12

 

 

Die Spieler, Trainer und Betreuer des TSV1892 freuen sich über jeden Fan und Zuschauer, der uns gerade in den Wintermonaten zuhause und auswärts unterstützen kommt – vielen Dank hierfür. Und wir zählen natürlich weiterhin auf Euch !